Startseite > Blog > Die Notbetreuung in der Schule

Am 16.12.2020 hat der strenge Lockdown begonnen, auch wir als Jens-Nydahl-Grundschule sind davon betroffen.

Das bedeutet aber nicht, dass zu den Weihnachtsferien jetzt „Corona-Ferien“ dazu kommen.

Unsere Lehrer*innen haben für die Schüler*innen Aufgaben und Material zum Lernen und Üben bereitgestellt.

Einige nutzen dafür Online-Lernplattformen,  andere haben Material in der Schule ausgelegt, das abgeholt werden kann.

So muss die Zeit zum Lernen zu Hause genutzt werden.

Für die Schüler*innen, die eine Notbetreuung brauchen, gibt es die Möglichkeit in die Schule zu kommen und in der Lerninsel zu lernen. Natürlich machen wir auch mal eine Pause, genug Bewegung ist immer noch wichtig.

Auch das Mittagessen wird in der Notbetreuung weiterhin angeboten.

Einige Schüler*innen, die keinen Anspruch auf die Notbetreuung haben, wurden von ihren Erzieher*innen eingeladen, für zwei Stunden hier in der Schule zu lernen.

Dabei haben sich die Teams in den Klassen abgesprochen, sodass jede*r einen eigenen Lernplan mit einer Mischung aus Materialien vor Ort und online hat.

Leider können wir diese Möglichkeit nur wenigen Schüler*innen bieten, da wir alle Hygienemaßnahmen umsetzen. Damit können wir hier einen sicheren Lernraum bieten.

Seit dem 04.01.2021 wird das Angebot weiter fortgesetzt.

In diesen Zeiten stehen wir natürlich auch für eure Fragen zur Verfügung.

Wir wünschen Euch allen ein gesundes neues Jahr und viel Spaß beim Lernen!

Rufen Sie uns an.
Schreiben Sie uns eine Email